2009 - Japan

Hinrichtungen weltweit



Japan





23. November 2009


Vier verurteilte Mörder in Japan hingerichtet

Seit 20 Jahren in der Todeszelle

Vier zum Tode verurteilte Männer sind am Montagmorgen in Japan hingerichtet worden. Die Vollstreckung der Todesstrafe wurde vom Justizministerium bekannt gegeben, das ansonsten keine weiteren Einzelheiten mitteilte. Nach einer Erklärung von Amnesty International handelte es sich bei den Erhängten um Häftlinge, die schon fast 20 Jahre in der Todeszelle gesessen hatten. Der Älteste von ihnen soll 77 Jahre alt gewesen sein.

Es waren die ersten Hinrichtungen in Japan seit September 2005 und die ersten unter dem neuen Justizminister Jinen Nagase. Dessen Vorgänger Seiken Sugiura, der elf Monate im Amt war, hatte sich geweigert, Hinrichtungsbefehle zu unterschreiben. Exekutionen werden in Japan relativ selten ausgeführt und in der Regel immer erst nach der Vollstreckung bekannt gegeben. Dies wird von Menschenrechtsgruppen verurteilt.

Quellen: - zdf.heute.de